Adapter für NON-Sony Objektive an e-mount

Posted on

Die verwendeten Adapter für Non-Sony e-mount Objektive

Damit ich nun also auch ältere Objektive wie z.B.  mit Sony A-Mount oder M42 Anschluss nutzen kann, habe ich mir einige Adapter besorgt.


Der wichtigste Adapter -> der Sony LA EA  

Dieser Adapter ermöglich es, am e-mount der Kamera alle Objektive mit a-mount (oder Minolta AF /Alpha) Anschlussbajonett zu verwenden. Damit ist es endlich auch möglich, über die integrierte Elektronik und Motor sowohl Autofokus und alle automatischen Belichtungssteuerungen zu nutzen, die das Objektiv hergibt. Auch die EXIF-Daten werden übermittelt.

Der Adapter hat einen wie die SLT Modelle auch einen teildurchlässigen Spiegel. Bisher habe ich bei den Arbeiten mit dem Adapter keinerlei Beeinträchtigungen vermerkt, alles funktioniert und der Autofokus ist schnell (natürlich abhängig vom Objektiv). Da der Adapter unten eine integrierte Schraubfassung enthält, kann ich gerade bei Verwendung von schwereren Zoom-Objektiven wie die Minoltas nun mal sind auch den Auflageschwerpunkt am Stativ verschieben.

Unterschiede zwischen den 4 existierenden Sony LA Adaptern findet man hier gut erklärt.

Minolta 28-135mm Objektiv mit Adapter an der Sony NEX-6





Adapter für  Exakta  => Sony e-mount (ohne Datenübertragung)


Adapter für  Canon EF => Sony e-mount (mit Kontakten, also auch Autofokus, Blende etc.)


Adapter Pentax-K => Sony e-mount (ohne Datenübertragung)


Adapter für M42 => Sony e-mount (ohne Datenübertragung)

Gesamt betrachtet habe ich mit allen Adaptern bisher gute Erfahrungen gemacht, sie sind alle wertig verarbeitet und die Objektive rasten immer noch auch nach bisher sehr häufigen Wechseln immer noch klickend hörbar und rastend ein. Die  Adapter (bis auf den Original Sony LA EA 4) sind u.a. über ebay für wenig Geld zu erwerben (ca. 8 – 30 Euro), sofern man halt auf Automatikfunktionen bei solchen Adaptern verzichtet.

Damit stehen mir eine riesige Auswahl an potentiellen Linseneinkäufen zur Verfügung! Immer auf der Suche nach der perfekten Linse zu einem günstigen Preis! Man muss dabei aber beachten, dass es keinen Autofokus und keine automatische Belichtungssteuerung gibt. Die Blende wird am Objektiv vorgegeben, man kann also so durchaus im AV-Modus (Blendenvorwahl) oder halt im manuellen Modus arbeiten.

Zusatzinfo


Ich hatte auch einfache Ringe ausprobiert, von M42 auf e-mount, wie oben abgebildet. Diese passten aber gar nicht wegen dem Auflagenmaß, es konnte nicht scharf gestellt werden. Die dickeren Adapter korrigieren den Abstand Sensor -> Objektiv dagegen optimal.

Es könnte durchaus sein, dass die schmaleren Ringe bei anderen Kameras funktionieren, aber dies kann ich nicht beurteilen.


 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.